Rechtswahlklausel

Mit einer Rechtswahlklausel haben die Parteien die Möglichkeit, im Voraus zu bestimmen, welches Recht für den Kaufvertrag gelten soll. Die Rechtswahl muss ausdrücklich sein oder sich eindeutig aus dem Vertrag oder aus den Umständen ergeben

Musterklauseln

Es ist schweizerisches Recht anwendbar.

Varianten:

Es ist das Recht des Staates (X) anwendbar.

Es ist schweizerisches Recht anwendbar, unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts.*

Es ist schweizerisches Recht anwendbar, unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts (WKR).**

* Verweis auf das innerstaatliche, materielle Recht

** Ausschluss des WKR als internationalem, sonst automatisch anwendbaren Recht bei grenzüberschreitenden Kaufgeschäften

s.e.&.o.

Drucken / Weiterempfehlen: